Kontakt

gian-andri.toendury(HUMANS-KNOW-WHAT)gmx.net

Blog (under construction)

Dokumentation (pdf -webansicht)



Kurzbio

1996-2000 Studium Philosophie und Physik, Univ. Freiburg (CH).
2001-2009 universitäre Forschung und Lehre Freiburg (CH) und Genf; Forschungsaufenthalte London und St Andrews (GB).
2009-2012 Studium Fine Arts, Hochschule der Künste Bern.


Links

Kuenstlerische Strategie (artist's statement)

Die Idealvorstellungen über "gewöhnliche" Arbeit, insbesondere in technischen und wissenschaftlichen Berufen, und künstlerische Arbeit sind grösstenteils gegensätzlich: Hier Effizienz, Funktionalität, Flexibilität, den Fakten und der Klarheit verpflichtete Kommunikation, Kalkulierbarkeit - dort verschiedene Formen der Ineffizienz: Versunkenheit, Fixierung, Metaphern statt Sachlichkeit, Zufall statt Kalkül usw. Mich interessiert es, Grenzfälle zu konstruieren, in welchen sich diese Ideale vermischen, Fälle, die dadurch einen Anflug von Absurdität erhalten: Strategien der effizienten Organisation der Innenwelt, Vermischung von individuellem Glücksstreben und Wissenschaftlichkeit, Reduktion der Wissenschaft auf den subjektiven Reiz des Rätsellösens, und Ähnliches.


Theoretische Texte

eine bild

Gian-Andri bei Bümpliz-Süd - Selbsporträt nach Ansel Adams

Silbergelatine-Abzug auf Barytpapier, 2010